Die Brücke, Begegnungshaus, Leipzig

Herzlich Willkommen!

Wir über uns

Berichte

St. Lukaskirche

Termine

Rückblicke

Predigten

Persische Musik

Nachrichtenblätter

Dokumente zum Islam

Taufunterricht

Links

Kontakt und Impressum

Spenden

Der Weg zu uns

"Werde ich jetzt getauft?" - Kinderwochenende in St. Trinitatis

Werde ich jetzt getauft? - So die Frage eines der 12 Kinder, die mit uns unser erstes Kinderwochenende in der Kleistraße erlebten. Neben Geocaching im Brettschneiderpark, Grillen, Lagerfeuer mit Stockbrot, thematischer Abendandacht, Zelten und vielen Spielen prägte besonders der Gottesdienst mit der St. Trinitatisgemeinde und Pastor Dr. Horst Neumann das Wochenende. Beim Kindersegen versammelten sich alle Kinder am Taufbecken. Wir hatten viele Bilder aus ihrem Alltag parat, auf denen Szenen von Freude und Leid abgebildet waren. Leider wurden gerade die traurigen Bilder schnell erkannt und kommentiert. Dann legten wir alle Bilder in die Taufschale. "Somit hat alles einen Anfang und ein Ziel in Gott", erklärte Pastor Gevers. Als der Gottesdienst zu Ende ging und Pastor Neumann allen 12 Kinder den Segen spendete, fragte einer: „Werde ich jetzt getauft?“ Die Frage war gar nicht so unlogisch, denn jedes Kind bekam das Zeichen des Kreuzes auf die Stirn. Und warum nicht einfach mit Christus weiterleben!

"Ich glaube, dass mich Gott geschaffen hat ..." Diese Glaubensaussage hatten wir uns als Thema für die Aktivitäten am Wochenende und auch schon in der Zeit davor gewählt. Und ein kleines Ereignis in der Brücke deutet darauf, dass vom Thema einiges bei den Kindern hängen geblieben ist. Als letzten Dienstag in der Brücke mal wieder blöde Sprüche wie "Gott ist Kacke" fielen, fand Gott eine mutige Bekennerin aus der Reihe der Volkmarsdorfer Kids. "Gott ist nicht Kacke, er hat dich geschaffen!" Das gibt uns Hoffnung fürs nächste Kinderwochenende und für den zweiten Artikel unseres Glaubensbekenntnisses.

Nachdem die Kinder nach Gottesdienst und gemeinsamen Mittagessen den Heimweg nach Volkmarsdorf angetreten hatten, traf sich die Gemeinde zu einem Seminar mit Pastor Dr. Horst Neumann. Es war der dritte Termin einer Seminarreihe zum Jahresthema der St. Trinitatisgemeinde: „Ist doch offenbar geworden, dass ihr ein Brief Christi seid, durch unsern Dienst zubereitet, geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geist des lebendigen Gottes, nicht auf steinerne Tafeln, sondern auf fleischerne Tafeln, nämlich eure Herzen.“ (2.Kor. 3,3). Mit vielen konkreten Beispielen aus dem Leben der St. Trinitatisgemeinde beleuchtete Pastor Neumann, wie wir als Kirche und Gemeinde zueinander finden und wie wir in die Gesellschaft hineinwirken. Gott hat uns auf einen gemeinsamen Weg gestellt. Unterwegs lässt er uns auf diese Kinder treffen. Mit ihnen wollen wir nun gemeinsame Wege gehen. Gott gebe uns allen gemeinsam die Kraft dazu!

Zurück zur Übersicht der Berichte aus der „Brücke“